Recycling: Das passiert mit deinem Müll! | Quarks

30
118



Über Recycling herrscht oft Verwirrung: Was kommt eigentlich in den Gelben Sack? Und was passiert eigentlich mit dem Recycling-Müll? Wir werfen sechs …

source

30 COMMENTS

  1. Das Wort Recycling darf der Gelbe Sack gar nicht tragen sowie es mit denen in Verbindung gebracht werden. Es fündet nämlich kein recycling statt. Es wird alles Downcycling also es wird ein anderes minderwertiges Produkt draus. Z.b. Aus hochleistungsverpackungen wird billiger Kunststoff für Zaunpfosten, Parkbänke oder Kabelkanäle oder es wird Brennstoff für Zementwerke oder Müllverbrennungsanlagen. Somit liegt die Recyclingquote beim gelben Sack bei 0%. Wie man sieht wird der Bürger die schöne heile Welt vorgegaukelt.

  2. Die Aussage "echtes Recycling sieht anders aus" am Ende ist meiner Meinung nach zu stark wertend. Eine neutralere Formulierung wie z.B. "Das Recycling hat sein Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft" wäre angemessener gewesen für einen Channel des öffentlich-rechtlichen Fernsehens.

  3. Also was ich aus dem Video mitgenommen habe:
    1. Immer Decke und Becher trennen
    2. Keine schwarzen plastik Produkte kaufen
    3. Keine Chipstüten kaufen

  4. An sich gutes und informatives Video. Jedoch wird das verbrennen von Müll hier nicht weiter ausgeleuchtet. Dabei entstehen giftige Schlacken die dann auch wieder endgelagert werden.. der Müll ist also nicht einfach verbrannt und vergessen, sondern das Problem wird in der Erde verbuddelt!
    Dessen sollte man sich bewusst sein!!!

  5. Joghurtbecher sind ganz vermeidbar. Ich kaufe frische Milch mit Flaschen von Glas. Dann mache ich meine Jogurt sich selbst. Die Kosten sind 60 cent pro 500 Gram. Ganz ökologish aus der Perspektive der Verpackungen.

  6. Ich trenne mein müll in thermisch verwertbar und Rest. Mülltrennung und Recycling wurde eingeführt um den deutschen Durchschnittstrottel mehr Geld in Form von höheren Müllbeiträgen abzuzocken.

  7. Betrug Abzocken mit Müll . Über 55 % werden Verbrannt .
    Es Geht um Geld für Recycling Müllverbrennung Firmen und Kommunen .
    Der Bürger Zahlt zuviel für Profite und Überkapazitäten . (zu viele Teure Anlagen , zu wenig Müll , trotztem Bezahlen)
    Bezahlen für Müll der nicht da ist.

  8. Das video schien zwar kritisch zu sein, hat jedoch in meinen augen einen idealfall gezeigt, der zudem noch beschönigt wurde.
    Zum einen wird nicht der gesamte müll sortiert. In meiner stadt zum beispiel wird gelber sack und restmüll zusammen in einem fernwärme und stromkraftwerk verbrannt. Die menschen trennen hier zwar gelben sack und restmüll, jedoch wird es danach zusammengeschmissen.
    Desweiteren lässt sich zum beispiel die pet flasche nicht recyclen. Man spricht hier eher von downcycling, da der neue konststoff nicht mehr qualitativ genug ist um flaschen daraus herzustellen. Stattdessen werden daraus parkbänke oder tragetaschen.
    Also zeigt selbst diese kritsche recherche von quarks nur einen aufpolierten sonderfall…

  9. Ich schätze Videos von 5min aber bei dem Video sieht man überhaupt nichts neues. Nichts wo ich sagen kann, Quarks ist verdammt lohnenswert. Mich hätte zusätzlich die Verarbeitung von etwas komplizierterem Müll interessiert. Was passiert mit einem Karton das eigentlich in den Kartonage-/Papiermüll gehört jedoch mit sehr viel Tesafilm beklebt wurde? Wer und wie trennt das raus und recycled diesen Kram dann? Was passiert mit der Alufolie in der eventuell noch Eierschalen stecken? Was passiert mit dem Kaffeesatz? Was passiert mit den irrtümlicherweise falsch entsorgten Bierflaschen in denen noch Zitronen-/Limonenresten stecken? Was passiert mit alten Teppich? Wie werden Platikteile eines Kühlschranks recycled? Fensterjalousien? Kunstoffrattern? Ich könnt die Liste an Beispielen noch fortführen. Das überlasse ich allerdings mal euch. Vielleicht bekäme man ein neues Video von euch präsentiert. Ich würde mich freuen. In diesem Sinne verbleibe ich mit freundlichen Grüße.

  10. was hier nicht aufgezeigt wurde ist,dass Kunststoff das einzige Material ist, bei dem man bei der Verbrennung die zuvor reingesteckte Energie wieder komplett zurückgewinnen kann! Dieser Aspekt wird nie erwähnt außer in der Lehre und ist doch ein ganz wesentlicher. Die Produktion von Metallen verbraucht viel mehr Ressourcen!

Comments are closed.